5.

RozalieHirs-foto2012MarcoBorggreve-694x1024

Rozalie Hirs, geboren 1965, lebt als Dichterin und Komponistin in Amsterdam. Sie studierte Komposition bei Louis Andriessen und Tristan Murail am Koninklijk Conservatorium Den Haag und an der Columbia University New York. Ihre Kompositionen wurden unter anderem von Asko|Schönberg, Slagwerk Den Haag, Klangforum Wien, dem Concertgebouw Orchester, dem Bozzini-Quartett und der Niederländischen Radio Philharmonie aufgeführt. Rozalie Hirs tritt international als Performerin ihrer elektroakustischen und Text-Arbeiten auf und hat bislang sieben Gedichtbände (sechs auf Niederländisch, einen auf Englisch) sowie zwei CDs veröffentlicht. Ihre CD Pulsars (2010) untersucht polyphone Textbehandlung, Bridge of Babel Mehrsprachigkeit. Darüber hinaus entstehen in Zusammenarbeit mit bildenden und Medienkünstlern digitale Arbeiten und Installationen. Auf Vorschlag von Cees Nooteboom war Rozalie 2004 Junge Stipendiatin der Abteilung Literatur an der Akademie der Künste, Berlin. Kookbooks Verlag, Berlin, publizierte 2017 ihren mehrsprachigen Sammelband gestammelte werke, ein Manifest für Europa und die Welt.

zur englischen website

für mehr infos zur musik, lyrik und den einzelnen arbeiten von rozalie, bitte besuchen sie die englische website